zur Übersicht

CRAFT Bike Transalp: Etappe 3 – Vom Regen in die Sonne

Dienstag, 19. Juli 2011

Vom Regen in die Sonne, das war das Motto der dritten Etappe. Bei ca. 11 Grad und Regen wurde die Etappe in Mayrhofen auf 550m gestartet. Der erste Anstsieg führte mit 1600hm auf das Pfitscherjoch. Dort oben erwartete die Fahrer Temperaturen nur knapp über Null Grad und Schnee… Die Infos aus dem Zielort Brixen waren aber gut, Sonne und Temperaturen knapp 20 Grad.
Philipp ging es heute endlich mal besser, zwar noch nicht 100%, aber immerhin schon mal besser. Voll motiviert standen er und Flo am Start und gaben gleich richtig Gas. das Online tracking zeigte, dass die beiden sich immer knapp hinterm Führungsmotorrad in der Spitzengruppe befanden. Leider hatte Philipp in der Abfahrt dann einen Kettenklemmer, durch den sie dann die Spitzengruppe verloren. Die beiden machten sich dann auf die Verfolgungsjagd und landeten auf einem tollen 16. Platz, nur ca. 7 Minuten nach den Siegern.
Steffen und Peter kamen heute nicht gut voran. Das lag aber nicht an den Beinen, sondern an den brutalen Rückenschmerzen von Peter, der teilweise in der Schiebepassage kaum gehen konnte. Das ergab dann den 51. Platz in der Tageswertung.
Unser zweites Männerteam wurde am Morgen leider gesprengt. Andi Oppacher musste aufgrund von einer noch unbekannten Erkrankung leider aufhören. Somit ist jetzt Lukas als Einzelstarter unterwegs und kämpft mit Matthias Rixner um den ersten Platz in er Gedamtwertung der Einzelstarter. Hier führt Matthias noch vor Lukas mit knapp 37 Sekunden Vorsprung.
Claudia und Gwenda ging es heute auch wieder besser, die Rocky Mountain Mädels wurden abgehängt und auf den letzten 30 km wurde noch mal richtig Gas gegeben, so dass Platz 5 heute wieder gesichert wurde. Somit liegen die beiden gerade auch einigermassen sicher auf Platz 5.
Patrick ging auch heute wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nach… Pumpen… Trotzdem waren die beiden schnell unterwegs und landeten wieder auf ihrem angestammten 23. Platz.
Auch den beiden anderen mixed Teams ging es heute ziemlich gut und beide schoben sich in der Tagesplatzierung deutlich nach vorne. Roland und Sabine erreichten den 26. Platz und Susi und Alex den 32. Platz.
Stefan und Willie, unsere Junior Masters, hatten auch ihren Spass und kamen auf Platz 127 ins Ziel.