zur Übersicht

Weltmeistertitel für Florian und Philipp, 2. und 3. Platz für Gisela und Andrea

Montag, 23. Mai 2011

12h Weltmeister Philipp Pangerl und Florian Willbold

Überragende Leistung von Philipp Pangerl und Florian Willbold bei der 12h Weltmeisterschaft in Weilheim. Mit einem Start-Ziel-Sieg gewannen die beiden den Weltmeistertitel vor dem zweitplatzierten Team Zwillingscraft!
Bei den Damen schafften es Gisela Makowski und Andrea Hiller mit dem 2. und 3. Platz in der Einzelkonkurrenz aufs Podium.

Bei perfektem Wetter fand am Samstag, den 21. Mai die 12h Weltmeisterschaft in Weilheim statt.  Das moooove RacingTeam war insgesamt mit drei 2er-Teams und 4 Einzelstartern am Start.
Philipp Pangerl und Florian Willbold wollten dieses Rennen als Vorbereitung für die CRAFT Bike Transalp und für die 24h Weltmeisterschaft fahren und auch gewinnen. Dies gelang den beiden hervorragend. Zum ersten Mal zusammen in einem 2er-Team harmonierten die beiden sehr gut.  Auch kleinere technische Defekte wurden problemlos behoben und schnell beseitigt. Von der ersten Runde an zeigten die beiden, dass sie gewinnen wollen und ließen der Konkurrenz keine Chance. Runde um Runde bauten die beiden Ihren Vorsprung aus, um am Ende deutlich mit 47 Runden und somit 2 Runden Vorsprung vor Team Zwillingscraft -Stevens und dem Raceteam Radleck zu gewinnen.

Platz 2 und 3 für Gisela und Andrea

Bei den Damen machten sich  Gisela Makowski und Andrea Hiller als Einzelstarterinnen auf die Jagd nach den Podiumsplätzen. Gisela führte das Rennen lange vor Irene Pfab und Andrea Hiller an.  Im letzten Drittel der Renndistanz erlitt Gisela aber leider einen kleinen Einbruch und sie brauchte eine Pause. Hier konnte sich Irene Pfab an ihr vorbei schieben und ließ sich auf den letzten Stunden nicht mehr vom ersten Platz verdrängen. Somit wurde Irene Pfab mit 34 Runden Weltmeisterin, Gisela Makowski Vizeweltmeisterin und Andrea Hiller erreichte den 3. Platz.

Gwenda Rüsing und Heiko Röhrig starteten in der mixed-Konkurrenz und lieferten ebenfalls ein gutes Rennen ab. Nur knapp hinter dem 4. Platz kamen die beiden am Ende auf den 5. Platz.
Susan Beale und Harald Friedrich beendeten das Rennen ebenfalls in der mixed-Kategorie auf dem 10. Platz.

12h Weltmeister!

Günter Kuttenlochner, der als Gastfahrer für moooove startete und für dei 24h-WM im August trainierte, fuhr bei den Männern in der Einzelkonkurrenz auf Platz 28.
Wolfgang Fink musste leider aussichtsreich auf Platz 3 liegend wegen starker Rückenschmerzen das Rennen abbrechen.

Vielen Dank an die  Helfer und Betreuer, die einen solchen Erfolg erst mölgich machen!