Archiv für Oktober 2010

Engel Cup in Daugendorf: letztes Rennen für Stefan Kast

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Sonntag 10:00 Uhr In Daugendorf/ Riedlingen: Sprühregen kalter Wind und 5° C  sind nicht unbedingt die schönsten Rahmenbedingungen für einen Bike – Marathon. Aber egal,  nach 45 Km und 900 Hm ist ja erst mal drei Wochen Pause. Zum Start hörte es glücklicherweise auf zu regnen, die extrem aufgeweichte Strecke  bremste das Renntempo aber enorm, ein „ausruhen“ im Windschatten oder bei Abfahrten war Fehlanzeige. Nach ca. 30 km lag ich noch auf  Pos. 9. Danach machten langsam aber sicher meine Beine zu, ich konnte mein Tempo nicht mehr halten und musste noch ein paar Mitstreiter ziehen lassen. Am Ende stand Platz 13 und 1 Stunde 50min in der Ergebnisliste

moooove Nachwuchs landet auf dem Treppchen

Dienstag, 12. Oktober 2010

2. Platz für Vincent Beale

Wie die Großen, so auch schon die Kleinen bzw. die Kleinen sind auch schon groß und stark!

Am Samstag, den 09.10.2010 fand in Oberammergau anlässlich des MTB-Marathons auch ein Kinderrennen statt. Vincent Beale, der den ganzen Sommer schon fleißig im Krater im heimischen Wald, wie auch am Gardasee trainiert hatte, ging hier das erste Mal an den Start. Continue reading “moooove Nachwuchs landet auf dem Treppchen” »

Pfarralpkönig und MTB-Marathon Oberammergau: 2 Rennen für Stefan Kast

Dienstag, 12. Oktober 2010

Am folgenden Samstag ging ich beim Pfarralpkönig in Missen an den Start, nach 700 Hm, 20 km und knapp 54 Minuten fuhr ich als 11. in den Zielstrich. Zur Belohnung gab`s gleich die traditionelle Halbe Zwickelbier vom Veranstalter.

Fazit: Gute Vorbelastung für Oberammergau am nächsten Tag aber vor allem eine super Veranstaltung mit vielen bekannten Gesichtern und jede Menge Spaß. Continue reading “Pfarralpkönig und MTB-Marathon Oberammergau: 2 Rennen für Stefan Kast” »

Stefan Kast bei der AlbGold-Trophy

Dienstag, 5. Oktober 2010

Nach einer Woche Badeurlaub nahm ich das Saisonfinale in Angriff. Los ging es am 03.Oktober mit der Langdistanz bei der Alb Gold Trophy in Trochtelfingen. 108 Km / 1700 Hm und die starke Besetzung versprachen ein schnelles Rennen. Pünktlich zum Startschuss kam die Sonne durch den Nebel, bei super Bedingungen aber aufgeweichten Streckenverhältnissen zerfiel das große Hauptfeld am ersten nennenswerten Anstieg, ich reihte ich mich in der zweiten Verfolgergruppe ein, diese verkleinerte sich bis zur ersten Start / Zieldurchfahrt auf fünf Fahrer. In den letzten 30 km konnte ich mich leider nicht mehr absetzen und landete nach 3 Std.40 min auf Platz 25 bzw. 19 AK.